Die Leistungseinsicht ist jetzt gekoppelt mit dem Evaluationsfortschritt!

Liebe Studierenden,

leider kam es im Rahmen der Systemumstellung vom alten mediTUM auf das neue mediTUM 2.0 zu technischen Schwierigkeiten im Bereich des Evaluations-Moduls. Da wir sehr bemüht sind, Eure Lehrveranstaltungen kontinuierlich zu verbessern und einige Dozenten für Weiterbildungsmöglichkeiten auf den Nachweis Eurer Evaluationen angewiesen sind, möchten wir nochmals daran erinnern, dass Ihr bitte möglichst viele von Euren Lehrveranstaltungen ehrlich evaluiert. Nur so bekommen wir ein Feedback und können uns auch weiterhin verbessern.

Im Sommersemester wurden nur sehr wenige Lehrveranstaltungen evaluiert, daher ist ab diesem Semester wieder die – bereits aus dem alten mediTUM bekannte – Praxis aktiviert, dass Ihr Eure Leistungen nur einsehen könnt, wenn Ihr mindestens 70 % Eurer Veranstaltungen evaluiert habt. Die Evaluationen könnt Ihr unter dem Menüpunkt „Meine Evaluationen“ abgeben. Dabei umfasst eine Evaluationsabgabe mindestens eine Notenvergabe (1-6, auch k.A. möglich) und kann zusätzlich noch Kommentare in den Freitextfeldern enthalten. Die Evaluation wird nach jedem Termin der Veranstaltung für 10 Tage freigeschaltet. Zur besseren Übersichtlichkeit wird nach Ablauf des Evaluationszeitraums diese Evaluation nicht weiter unter „Meine Evaluationen“ angezeigt. Ihr könnt somit auch keine Evaluation außerhalb des 10 Tages Zeitraums abgeben. Damit wollen wir vermeiden, dass sich im Laufe eines Semesters sehr viele (ca. 200) Evaluationen anstauen.

Im Moment wird der Evaluationsfortschritt noch falsch gezählt, sodass die meisten von Euch derzeit keinen Einblick in Ihre Leistungen haben. Lasst Euch hiervon bitte nicht irritieren, wir werden die Zählung schnellstmöglich anpassen, damit der richtige Evaluationsfortschritt angezeigt wird. Es ist leider nicht möglich die gerade „noch offenen Evaluationen“ erneut zu evaluieren. Wir bitten um Euer Verständnis und sind sehr bemüht die Probleme so schnell wie möglich zu beheben.

Vielen Dank für Eure Unterstützung!

Das Team vom TUM Medical Education Center