Erasmus trotz Corona – wie geht das?

Vom 1. Dezember 2020 bis 31. Januar 2021 können sich Studierende der TUM für einen Erasmus+ SMS Austauschplatz im akademischen Jahr 2021/22 (WS 2021/22 und SoSe 2022) bewerben. Wo und in welcher Form sind Auslandsaufenthalte, Studien an Partneruniversitäten und Praktika in der aktuellen corona-bedingten Situation überhaupt möglich? Ist eine Bewerbung jetzt sinnvoll und was muss man beachten?

In einer speziellen Erasmus+ SMS Info-Veranstaltung wird das Erasmus+ Team des TUM G&A Office am 18. November 2020 um 18:00 Uhr eine Orientierungshilfe geben. Wann und wo kann man physisch im Ausland studieren oder ein Praktikum absolvieren? Welche zusätzlichen Chancen bieten die neuen Möglichkeiten zu virtuellem Austausch und Blended Learning? Welche Auswirkung hat das auf finanzielle Unterstützung oder Anerkennung? Welche Kriterien sind jetzt besonders relevant für die Entscheidung für eine Partneruniversität, wie z.B.  flexible An- und Abreisemöglichkeit zum Ort der Partneruniversität, Gesundheitssystem im Gastland, Möglichkeit zu E-Learning in gewählten Kursen?

Wichtige Antworten, Denkanstöße und persönliche Erfahrungsberichte von Studierenden, die bereits während der Corona-Pandemie einen Erasmus-Aufenthalt absolviert haben oder gerade im Ausland sind unterstützen Sie bei der Entscheidung.

Die Veranstaltung findet online via ZOOM statt. Anmeldung:

https://evasys.zv.tum.de/evasys/online.php?p=Erasmus

Im Anschluss an die Veranstaltung wird eine eine Break Out Session speziell für alle Studierenden der TUM Fakultät für Medizin von der Erasmus+ Auslandsbeauftragten der Medizinfakultät angeboten. Hier werden Sie über die Auswahlkriterien im Rahmen der Erasmus+ SMS Bewerbung sowie über die Möglichkeiten der Anerkennung der ausländischen Studienleistungen informiert. Zudem haben Sie die Möglichkeit eigene Fragen zu stellen.