Exkursion und Ausstellungsführung: Die Seele ist ein Oktopus – Antike Vorstellungen vom belebten Körper, Deutsches Medizinhistorisches Museum, Ingolstadt

Freitag, 19.01.2018, Deutsches Medizinhistorisches Museum, Ingolstadt, 14:00–19:00 Uhr, Exkursion und Ausstellungsführung (90 min.)

Prof. Dr. Marion Maria Ruisinger, Direktorin des Deutschen Medizinhistorischen Museums Organisation: Prof. Dr. Fritz Dross

Die Ausstellung zeigt anhand von großformatigen Bildern, die der Berliner Graphiker Christoph Geiger zusammen mit Altertumswissenschaftlern entworfen hat, wie sich Philosophen und Mediziner in der Antike das Zusammenspiel von Seele und Körper vorgestellt haben. Ergänzt wird die Ausstellung durch Sammlungsobjekte aus dem Medizinhistorischen Museum und aus anderen Häusern.

Weitere Informationen zu der Ausstellung finden Sie auf der Seite des Deutschen Medizinhistorischen Museums.

Gemeinsame Hinfahrt ab München Hbf. um 14:00 Uhr, Rückkehr um 19:00 Uhr. Max. 15 TeilnehmerInnen. Für Studierende der TUM ist die Teilnahme kostenfrei; für externe TeilnehmerInnen wird ein Unkostenbeitrag für die Bahnfahrt und Ausstellungsführung erhoben (ca. 15 EUR, je nach Teilnehmerzahl).

Für diese Veranstaltung ist eine verbindliche Anmeldung erforderlich unter: Tel. 089 4140 4041, adina.von-malm@tum.de