Hinweise zum Bewerbungsverfahren "PJ-Portal.de"

Liebe PJ-Studierende,

Wann kann ich einen PJ-Platz an einer externen Universität buchen?

Wenn Sie eine Klinik der am Portal teilnehmenden Universitäten buchen möchten, können Sie dies erst zur Nationalen Vergabe tun. Ab dem Nachrückverfahren können Sie allerdings schon einmal alle Kliniken/Plätze der teilnehmenden Universitäten einsehen. Studierende deren Fakultäten im PJ-Portal ist, können schon am (internen) Vergabeverfahren teilnehmen und können direkt über das PJ-Portal ändern und müssen sich nicht mehr gesondert registrieren.

Wie gebe ich meine gebuchten Plätze wieder frei bei der Zusage externer Universitäten im In- oder Ausland oder bei Tauschwunsch?

Wenn Sie mit Ihrem gebuchten Platz unglücklich sind oder eine Zusage von einer externen In- oder ausländischen Universität haben, müssten Sie einzelne oder alle Plätze wieder freigeben. Sollten Sie neue Plätze buchen wollen, setzen Sie bitte den jeweils gewählten Platz in den jeweiligen Tertial ein. Sollten Sie die Plätze nur freigeben wollen, setzen Sie bitte „Inland“ oder „Ausland“ mit dem jeweiligen Fach in den jeweiligen Tertial ein. Bei den Plätzen, die Sie behalten möchten, steht „Platz beibehalten“, da müssen Sie also nichts eintragen. Wenn Sie die Plätze freigeben oder getauscht haben, bestätigen Sie erneut den Buchungsbutton. Eine PJ-Bewerbung an einer innerdeutschen Klinik deren Fakultät/ Universität NICHT im PJ-Portal.de involviert ist, müssen Sie sich über die Fakultät der zugehörigen Klinik bewerben. Sie benötigen später auf Ihrer PJ-Bescheinigung den Fakultätssiegel, Klinikstempel, Unterschrift des ausbildenden Arztes.Die Zustimmung erhalten Sie über TUM MEC / PJ-Büro. Viel Spaß beim Buchen!