LET ME ... take a closer look! @ Luhmann: Der medizinische Code _ FR, 05.07., 16h - MTC Lounge

Findet den Fehler (oder gibt es etwas keinen?): "Nur Krankheiten sind für den Arzt instruktiv, nur mit Krankheiten kann er etwas anfangen. Die Gesundheit gibt nichts zu tun, sie reflektiert allenfalls das, was fehlt, wenn jemand krank ist." Aber über Gesundheit muss man ja nicht reflektieren, denn es ist ja klar, dass alle Menschen das Gegenteil von krank sein sollen/wollen. Daher kann die Medizin auch einfach tun, was sie tut, und hat keinen Grund und Anlass, weiter darüber nachzudenken. Hauptsache sie kümmert sich um alles Kranke in unserer Gesellschaft, denn dafür ist sie da.

In seinem kurzen Aufsatz Der medizinische Code von 1986 versucht der Soziologe Niklas Luhmann eine knappe systemtheoretische Erfassung der Medizin in der modernen Gesellschaft - und behauptet dabei unter anderem, dass sich das Medizinsystem von allen anderen Systemen (Justiz, Wissenschaft, Politik, …) darin unterscheidet, dass die Medizin "keiner besonderen Reflexion" bedarf.

Wir wollen am Freitag, den 5.7. von 16-18 Uhr in der MTC-Lounge (2. UG Lutz, Nigerstraße 3) zusammen mit euch das Gegenteil beweisen - zumindest insofern, als wir darüber reflektieren wollen, was Luhmann über die Medizin schreibt, ob er damit Recht hat und was das für euch als Medizinstudierende bedeutet.

Wer Interesse, Lust und Zeit hat - auch die Bereitschaft mitbringt, Luhmanns 13-Seiten langen Text zuhause 1-2x zu lesen - meldet sich bitte, auch um den Text zu erhalten, direkt bei daniel.teufel@tum.de an.