Medizinische Doktorarbeit von der Arbeitsgruppe Molekulare Ernährung der Abteilung Kinderkardiologie der LMU München

Die Arbeitsgruppe Molekulare Ernährung der Abteilung Kinderkardiologie der Ludwig-Maximilians-Universität München sucht ab sofort eine/n

Doktoranden/in der Medizin

Die Prävalenz des Metabolischen Syndroms mit Insulinresistenz und Adipositas steigt weltweit dramatisch an. Analog zu dieser Entwicklung steigt auch die Anzahl der Frauen, die während der Schwangerschaft einen Gestationsdiabetes entwickeln, der inzwischen die häufigste Stoffwechselerkrankung in der Schwangerschaft ist.

Unsere Arbeitsgruppe beschäftigt sich mit den frühen Einflüssen von metabolischer „Programmierung“ in der Schwangerschaft auf die spätere Gesundheit von Mutter und Kind, ein neuer und vielversprechender Ansatz in der Adipositas- und Diabetes-Präventionsforschung. Das Projekt untersucht innerhalb der großen prospektiven PEACHES (Programming of Enhanced Adiposity Risk in CHildhood-Early Screening)-Mutter-Kind-Humankohorte die klinischen Folgen von Adipositas und Diabetes in der Schwangerschaft für das spätere kardiometabolische Outcome der Mütter und ihrer Kinder. Das Vorhaben wird als Teil eines Kompetenzclusters der Ernährungsforschung vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Für dieses Projekt wird ein/e hochmotivierte/r, forschungsorientierte/r und kommunikative/r Bewerber/in mit Teamfähigkeit und hohem Interesse an der Durchführung von Humanstudien gesucht.   

Wir bieten:

  • Ein medizinisches Promotionsprojekt in einem hochinnovativen Tätigkeitsfeld mit sehr hoher klinischer und präventivmedizinischer Bedeutung
  • Sorgfältige Betreuung in einem engagierten und zukunftsorientierten Team
  • Sehr gut etabliertes klinisches Studiensetting in einem ausgezeichneten wissenschaftlichen Umfeld
  • Co-Autorenschaft in einem wissenschaftlichen Journal

Wir suchen:

Eine/n Bewerber/in mit

  • Interesse an der Gynäkologie/Geburtshilfe und Pädiatrie
  • Sehr guter Kommunikations- und Teamfähigkeit, Zielorientiertheit, exzellenter Organisationsfähigkeit und hoher Motivation zu klinischer Forschung
  • Guten Deutsch- und Englischkenntnissen

 

Bitte fügen Sie Ihren Bewerbungsunterlagen neben Lebenslauf und Kopien Ihrer Zeugnisse ein Schreiben über Ihre Motivation hinzu.

 

Prof. Dr. Regina Ensenauer
Arbeitsgruppe Molekulare Ernährung

Abteilung Kinderkardiologie

Ludwig-Maximilians-Universität
Goethestr. 31
80336 München
E-mail: regina.ensenauer@med.uni-muenchen.de
Website: www.peaches-studie.de