Richtlinien Fakultative Veranstaltungen/PJ-Seminare - Antrag für NEUE FLV

Fakultative Lehre und PJ-Lehre Richtlinien

PJ-Lehre:

Anrechnungsmodalitäten:

Die Veranstaltungen werden den beteiligten Dozenten und damit den entsprechenden Einrichtungen angerechnet.

Strukturierte Lehre in Einrichtungen: Anrechnung mit einem Faktor von 0,3 unter folgenden Bedingungen zur Einhaltung der qualitativen Mindestanforderungen:

Einbuchung der PJ-Studierenden in die jeweiligen laufenden PJ-Kurse der Klinik auf MediTUM durch die Lehr-/PJ-Verantwortlichen

 

Fakultative Lehre

Anrechnungsmodalitäten:

Unter Berücksichtigung der Medizindidaktik, des Integrationsgedankens aller Fächer und der hohen  Bedeutung  einer differenzierten  Profilbildung  unserer Fakultät, soll die fakultative Lehre mit dem Faktor 0,3 in der Lehrleistung berücksichtigt werden. Es gelten die folgenden Bedingungen zur Einhaltung der qualitativen Mindestanforderungen:

  • Kurzer Konzeptantrag anhand des Formulars „FLV_Antrag_NEU_juli2018" (für neue FLV, siehe unten)
  • Prüfung des Konzeptes durch TUM Medical Education Center
  • Nachweis der Durchführung (Mindestteilnehmerzahl ≥5 Studierende, die Studierenden buchen sich selbst über MediTUM ein)
  • Evaluationsergebnisse
  • Wird ein Kurs 3 Semester in Folge nicht angeboten oder kommt wegen zu geringer TN-Zahl nicht zustande, wird er ab dem darauffolgenden Semester nicht mehr in den Kurskatalog (=Kursverwaltung MediTUM) aufgenommen
  • Grundsätzlich kann nach einer erfolgreichen Durchführung die Eignung als Wahlfach aktiv überprüft werden. Jedes Wahlfach  muss  vor  Aufnahme in die SO eine  einmalige Durchführung  als „Fakultativer Kurs“ durchlaufen (siehe auch Prozess Wahlfächer unter: https://www.meditum.med.tum.de/de/content/wahlpflichtf%C3%A4cher-prozess...)

Neuanträge sind jederzeit aufs nächste Semester möglich. Wobei als Deadline zur Einreichung an TUM MEC Ende Juni fürs WS und Ende Januar fürs SS festgelegt ist. Nach Genehmigung des Antrages, kann der Kurs ab dem nächsten Semester offiziell durchgeführt werden.

 

    Ein solcher Antrag ist nur notwendig, wenn Sie möchten, dass der fakultative Kurs oder die Veranstaltung im PJ in die LOM eingeht bzw. durch MediTUM unterstützt wird (Kursverwaltung, Evaluation etc.). Natürlich können Sie auch ohne Antrag weiterhin fakultative Kurse oder PJ-Veranstaltungen anbieten, allerdings ist dann weder eine Anrechnung auf LOM noch die Unterstützung durch MediTUM möglich.