Herzlich Willkommen auf mediTUM 2.0!

 

Weitere Termine zum Examenscoaching Herbst 2019

19.09.2019 Hörsaal C Beginn 18.15 Uhr Fr. Dr. Kreiser Neuroradiologie
20.09.2019 Hörsaal D Beginn 18.15 Uhr PD Neu

Fakultatives Seminar und Praktikum SEITENWECHSEL - nur noch 1 Platz frei!

Wir möchten Sie zu unserem Seminar SEITENWECHSEL im Wintersemester herzlich einladen. Seminar und Praktikum „Seitenwechsel“ – Palliativmedizin – Spiritual Care – Kommunikationstraining - Gesprächsführung

Dateien: 

Webinar "Zitieren statt Plagiieren"

Wann: 18. September 2019; 14.00 - 16.30 Uhr Wo: Adobe Connect Meeting Room (wird nach der Anmeldung per Mail bekannt gegeben) Wer: Studierende und Mitarbeiter/innen der TU, ebenso wie Externe

Prüfungsvorbereitungskurs Neurologie für den dritten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung

auch in diesem Jahr wollen wir unseren bewährten Prüfungsvorbereitungskurs Neurologie für den dritten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung (mündliche Prüfung nach dem PJ) anbieten. Wir wollen mit diesem sehr persönlichen Kurs den Studenten, die im Fach Neurologie im 3. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung geprüft werden, die Vorbereitung erleichtern und insbesondere die Angst davor nehmen.

PJ Akademie operative Medizin - Urologie/ Orthopädie

Auch in diesem Semester können wir wieder unsere beliebte Akademie für PJ-Studierende anbieten. Am 09.10.2019 von 16:30 Uhr - 19:30 Uhr mit den Themenschwerpunkten Urologie und Orthopädie. Anmeldung unter mtc.mec.med@tum.de 

Allgemeinmedizin begeistert: Wir suchen Studentische Hilfskräfte für die Rekrutierung von Patienten für eine Studie

Liebe Studierende, haben Sie in den kommenden Monaten Zeit und Interesse, bei einer großen Studie zur Depressions-früherkennung von fünf deutschen Universitäten in hausärztlichen Praxen in München Patienten anzusprechen? Dann melden Sie sich beim Institut für Allgemeinmedizin und Versorgungsforschung der TUM! (https://www.am.med.tum.de)

Update Ernährungsmedizin 2019

18. bis 19. Oktober 2019, MRI

Hiwi gesucht für Projekt in der medizinische Bildungsforschung

Im TUM Medical Education Center (Prof. Berberat) suchen wir zum 01.10.2019 eine studentische Hilfskraft (w/m/d) zur Unterstützung der Entwicklung eines online-basierten eLearning-Tools.

Du hast Lust auf einen abwechslungsreichen Job und interessierst dich für medizinische Bildungsforschung? Dann bist du bei uns genau richtig!

 

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine studentische Hilfskraft (m/w/d) bis 8 Std./Woche zur Unterstützung unseres Forschungsteams.

Fakultative Veranstaltung: Erfindung-Patent:Vorgehensweise für Hochschulwissenschaftler

Die Fakultative Veranstaltung "Erfindung-Patent: Vorgehensweise für Hochschulwissenschaftler" findet im WS 2019/2020 ab 17.30 im Lutz, Nigerstrasse 3 (Treffpunkt: vor PC -Raum) statt. (1.Termin: Di, 15.10.2019).

MACHEN ODER LASSEN? Eine Podiumsdiskussion der Reihe Humanität in der Medizin / LET ME ... talk about it!

WANN & WO: Dienstag, 22. Oktober 2019, 18.00 Uhr - Hörsaal A, Klinikum rechts der Isar

MIT WEM: Konstantin Wecker, Liedermacher, Komponist und Autor; Prof. Dr. Johanna Anneser, Leitung Palliativmedizinischer Dienst, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, MRI / TUM; Prof. Dr. Bernhard Meyer, Leitung Klinik für Neurochirurgie, MRI / TUM; Marina Ufelmann, Leitung „Angehörigenfreundliche Intensivstation“, MRI / TUM; Moderation: Prof. Dr. Eckhard Frick, Klinik für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie, MRI / TUM

FÜR WEN: Für alle, die folgenden Fragen nachgehen wollen:

- Was müssen Patienten wissen? Jede mach- und denkbare Behandlung, Nebenwirkung und Komplikation?

- Wer (Arzt oder Patient) sollte der finale Entscheidungsund wer der haftbare Verantwortungsträger sein? Müssen Ärzte den Patienten die Last der Entscheidung abnehmen oder zumindest einschränken? Oder müssen sie den Patienten die größtmögliche Freiheit gewährleisten?

- Muss, darf, kann die Medizin alles machen, was möglich ist? Oder gibt es Grenzen, die nicht überschritten werden sollten, auch wenn wir sie längst überschreiten könnten?

- Wann, wo, wie sollte der Mut für das Machbare und wann, wo und wie die Bereitschaft zur Akzeptanz gefördert werden?

Der Eintritt ist frei.